Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung von richard-wolf.com stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.    Mehr Informationen

Die gemeinnützige Richard und Annemarie Wolf-Stiftung ist eine Beteiligungsträgerstiftung und hält unmittelbar sämtliche Geschäftsanteile an der Richard Wolf GmbH, einem Unternehmen der Medizintechnik und mittelbar auch an deren derzeit 15 in- und ausländischen Tochtergesellschaften. 

Das breit aufgestellte medizinische Produktportfolio für die relevanten Fachdisziplinen der Humanmedizin wird am Stammsitz in Knittlingen, sowie bei den in- und ausländischen Tochtergesellschaften entwickelt und gefertigt. Das gesamte Produktportfolio wird weltweit vermarktet.

Stiftungsgründerin

Annemarie Wolf

*03.05.1901      † 03.01.1969

 

Die Namensgeber der Stiftung, Herr Richard Wolf und Frau Annemarie Wolf waren zu ihren Lebzeiten jeweils Alleingesellschafter der 1947 gegründeten Richard Wolf GmbH. Nach dem Ableben des Unternehmensgründers Richard Wolf vereinigte seine unternehmerisch tätige Ehefrau Annemarie Wolf sämtliche Geschäftsanteile in ihrer Person. Mit gesellschaftlichem, vor allem mit sozialpolitischem Weitblick, gründete Frau Annemarie Wolf im Jahr 1968 eine gemeinnützige Stiftung. 

Unternehmensgründer

Richard Wolf

*19.12.1906      † 26.04.1958

 

Testamentarisch setzte die Gründerin die Stiftung zur Alleinerbin ihres unternehmerischen Vermögens ein. Seit dem Ableben der Stiftungsgründerin im Jahr 1969 ist die gemeinnützige Richard und Annemarie Wolf-Stiftung Alleingesellschafterin der Richard Wolf GmbH. Das Stiftungskonstrukt besteht gesellschaftsrechtlich unverändert und begeht in 2019 sein 50-jähriges Gründungsjubiläum. Gewinnausschüttungen stehen seither ausschließlich der gemeinnützigen Stiftung zu.

Funktionen des Stiftungsvorstands

Nach dem erklärten Willen der Stifterin ist die Stiftung gemeinnützig verfasst. Zweck der Stiftung ist zum einen die Förderung der medizinischen Wissenschaft, insbesondere der mit Endoskopen arbeitenden Fachgebiete. Zweck der Stiftung ist zum anderen die Wahrnehmung der gesetzlich normierten Gesellschafterrechte, soweit diese der Bestimmung durch die Stiftung als Alleingesellschafterin unterliegen. Dem Stiftungsvorstand obliegen somit Prüfung, Überwachung und Beratung der Geschäftsführung. Die konstruktiven Beratungsaufgaben stehen unter dem Primat personalorientierter und sozialverträglicher Umsetzung eines qualifizierten Wachstumskurses der RICHARD WOLF-Firmengruppe.

Mitglieder des Stiftungsvorstands

v.l. Dr. Augustin Siegel, Ingeborg Burkhard (Sprecherin), Dipl.-Kfm. Volker Kälberer, Dr.-Ing. E. h. Paul Seiler

Antrag auf Erteilung von Fördermitteln

Die Förderung der medizinischen Wissenschaften, insbesondere der mit Endoskopen arbeitenden Disziplinen, erfolgt nach Stellung eines Fördermittelantrags. Über diesen Fördermittelantrag entscheidet der Stiftungsvorstand nach Plausibilitätsprüfung in seinen turnusmäßigen Sitzungen. Ansprechpartnerin für Ihre Rückfragen zum Fördermittelantrag ist Frau Anke Müller. Der nachfolgende Antrag auf Zuteilung von Fördermitteln wäre vom Antragstellenden möglichst elektronisch an die Geschäftsstelle zu übersenden.

Antrag Fördermittel

 

Sie haben Fragen? Ich bin für Sie da!
Anke Müller
Ansprechpartner Fördermittelanträge