Bipolare Enukleationselektrode

Die Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung entwickelt sich immer mehr in Richtung der transurethralen endoskopischen Enukleation. Um den unterschiedlichen Anforderungen der bipolaren Enukleation gerecht zu werden, hat Richard Wolf dafür eine spezielle Elektrode entwickelt.

Vorteile der Bipolaren Enukleationselektrode auf einen Blick

  1. Die atraumatische "SHARK-tip" dient zum Aufspannen des Prostatagewebes
  2. Proximale Zuleitungsdrähte mit hoher mechanischer Stabilität für eine gute Übersicht des OP-Situs
  3. Einsetzbar für vielfältige Anwendungen: Enukleation, Koagulation und Vaporisation
  4. Kleiner Elektrodenkopf für präzises Arbeiten
  5. Distal keilförmiger Elektrodenkopf erlaubt stumpfe, mechanische Enukleation
  6. „Donut“-förmige Grundfläche ermöglicht eine effektive und blutungsarme Vaporisation und Koagulation

Ideal zur stumpfen Enukleation

Kosteneffektiv im System: Die Elektrode stellt in Kombination mit dem PIRANHA-Morcellator und den SHARK-Resektoskopen eine wirtschaftliche Systemlösung mit vielen Vorteilen dar.

Stimmen und Meinungen

Prof. Dr. med. Thorsten Bach (FEBU) // Chefarzt, Chairman EAU Patient Information Projekt, Urologisches Zentrum Hamburg, Asklepios Klinikum Harburg

Die wirtschaftliche Systemlösung

In der Anwendung

Bipolare Enukleation

Morcellation

Weitere für Sie interessante Produkte

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!
Ihr Ansprechpartner