Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung von richard-wolf.com stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.    Mehr Informationen

ERAGONbipolar Biopsie-Zange

Sicherheit trifft auf Präzision

Gerade bei interventionellen Eingriffen im Bronchialsystem entstehen häufig Blutungen, welche schnell gestillt werden müssen.

Die neue ERAGONbipolar Biopsie Zange bietet hier wichtige Vorteile. Mittels der doppelbeweglichen Maulteile können größere Gewebe-Mengen in perfekter Schnittqualität abgetragen werden, weiterhin können potentielle Blutungen mittels HF-Koagulation kontrolliert werden. Dabei funktioniert das Löffelmaul in geschlossenem Zustand wie eine Koagulations-Elektrode. 

Eine Neutralelektrode ist aufgrund der bipolaren Ausführung nicht erforderlich. 

 

Die ERAGONbipolar Zange zur Probeexzision eignet sich ideal zur Kombination mit dem Bronchoskopsystem TEXAS.

  • Bipolares Arbeiten im Bronchialsystem

  • Großes, doppelbewegliches Löffelmaul

  • 360° rotierbarer Schaft

  • 3-teiliger modularer Aufbau – demontierbar zur Aufbereitung

Bipolare Zange zur Probeexzision für die starre Bronchoskopie

Gerade bei interventionellen Eingriffen entstehen häufig Blutungen, zu deren Stillung schnelles Handeln und oft großes Geschick erforderlich sind.

Deshalb haben wir eine Biopsiezange entwickelt, welche sich durch ihren großen, doppelt beweglichen Löffel auszeichnet. Hiermit kann bereits beim Abtragen von Gewebe eine hochfrequente Blutstillung erzielt werden.

Einen weiteren Vorteil bietet die bipolare Ausführung, welche keine Neutralelektrode erfordert.

Weitere für Sie interessante Produkte

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!
Ihr Ansprechpartner