Neue Systemlösung für die Photodynamische Diagnostik von Richard Wolf

(Knittlingen, 28. September 2016) Das Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf stellt auf dem 68. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. in Leipzig die neue Systemlösung für die Photodynamische Diagnostik vor.

Die Früherkennung spielt bei der Behandlung von Blasentumoren eine entscheidende Rolle. Mit der Photodynamischen Diagnostik (PDD) können mittels eines Kontrastmittels, welches sich selektiv im Tumorgewebe anreichert, Tumore auch in einem frühen Stadium sichtbar gemacht werden. Richard Wolf Systeme tragen in diesem Bereich seit über 20 Jahren zur sicheren und einfachen Früherkennung bei. Das neue „System blue“ eröffnet nun mit innovativster Technologie und ideal abgestimmten Komponenten neue Wege bei der Blaulicht-Anwendung.

Die neue ENDOLIGHT LED blue, als weltweit erste PDD-Lichtquelle auf LED-Basis, bietet einen maximalen Farbkontrast zur noch deutlicheren Tumordifferenzierung. Durch die helle, hochauflösende und kontrastreiche Darstellung wird eine direkte Resektion des Tumorgewebes unter Blaulicht ohne Einschränkung möglich. Auswählbare Darstellungsvarianten am Kameracontroller erleichtern zusätzlich die Anwendung und geben dem Operateur mehr Möglichkeiten und Sicherheit. Weitere Besonderheit des Systems ist ein Spezial Fiber Lichtleiter, der aufgrund neuster Technologie nun autoklavierbar und gleichzeitig flexibel ist. Ein spezieller PENDUAL blue HD Kamerakopf sowie abgestimmte blue Endoskope lassen die Einzelbestandteile zu einem Komplett-System werden, das überzeugt. Für interessierte Kunden stellt das Unternehmen ausführliche Informationen und Anwenderstimmen online unter: http://systemblue.richard-wolf.com/ zur Verfügung.

Beim Kongress in Leipzig wird das Medizintechnik-Unternehmen ebenfalls das ENDOCAM Flex HD System präsentieren. Ein Kamerakonzept, das durch die kompakte Bauweise und universelle Einsatzmöglichkeit dem Anwender erlaubt, endoskopische Behandlungen schnell, flexibel und unkompliziert durchzuführen – auch bei kleinem Investitionsbudget.

Die Richard Wolf GmbH ist ein mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern sowie weltweit vierzehn Niederlassungen und 130 Auslandsvertretungen. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt eine Vielzahl von Produkten für die Endoskopie und extrakorporale Stoßwellen-Behandlung in der Humanmedizin. Integrierte OP-Systeme runden das Produkt-Portfolio ab.

Pressekontakt:
Richard Wolf GmbH
Pressestelle
Pforzheimer Straße 32
75438 Knittlingen
Tel. +49 7043 35-1102
pressestelle@richard-wolf.com
www.richard-wolf.com