Produkte

TipControl

Um die Ecke gedacht - Der erste, abwinkelbare Knochenfräser für die vollendoskopische Wirbelsäulenchirurgie

Ein Hauptvorteil beim endoskopischen Operieren an der Wirbelsäule liegt darin, dass man aufgrund der abgewinkelten Blickrichtung "um die Ecke" schauen kann und sich dadurch das intraoperative Blickfeld erweitert. Wichtig ist hierbei, dass die Arbeits- und Fräser-Instrumente dem Blickfeld des endoskopischen Arbeitens angepasst sind und abgewinkelt werden können.

Der einzigartige, distal abwinkelbare Fräser TipControl ermöglicht dem Anwender eine flexible und gezielte Knochenresektion unter vollendoskopischer Sicht. Durch die ergonomische Formgebung wird auch bei größeren Eingriffen eine angenehme Handhabung zu optimalen Bedingungen geschaffen.

Der kardanischer Fräseinsatz am distalen Ende des TipControl ist ein Einwegprodukt, das steril in Verpackungseinheiten à 5 Stück geliefert wird. Erhältlich ist der TipControl Knochenfräser in den Nutzlängen 290 mm sowie 350 mm.  

Der Schaft des TipControl wird wie ein Shaver Blade an die jeweiligen Handgriffe konnektiert und kann jederzeit wieder aufbereitet werden. Kompatibel sind die Shaver-Systeme PowerDrive ART1 und COMBIDRIVE EN mit den Motor-Handgriffen Power Stick M4, Power Stick M5/0 und Power Stick M5/3.


Mögliche Indikationen zur Anwendung des TipControl-Instrumentariums sind:

  • Resektion der Gelenkfacette bei lateralen Spinalkanalstenosen (Zugang interlaminär)
  • Resektion der Lamina bei zentralen Spinalkanalstenosen (Zugang interlaminär)
  • Erweiterung des Foramen (Zugang transforaminal)
Zurück zur Liste