Industriemechaniker /-in

Das Berufsbild des Industriemechanikers /-in beinhaltet Tätigkeiten im Bereich der Herstellung und Instandhaltung von Baugruppen, Instrumenten und Systemen der Medizintechnik. Der Aufgabenbereich kann das Fertigen, Montieren, Prüfen, Inbetriebnehmen, Warten, Inspizieren und Reparieren umfassen.

Ausbildungsablauf:

Grundausbildung Metall nach neuer Ausbildungsordnung (Unterrichtung in Lernfeldern) und zusätzlichem theoretischem Unterricht im Betrieb.
Nach 1¾ Jahren findet die Abschlussprüfung Teil 1 statt. Danach folgt die Ausbildung nach verschiedenen Einsatzgebieten und die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Teil 2.

Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre

Voraussetzungen:

  • Interesse am Umgang mit Maschinen
  • Handwerkliches Geschick
  • Verständnis für technische Zusammenhänge
  • Offenheit gegenüber neuen Technologien
  • Teamfähigkeit

Schulabschluss:

Hauptschulabschluss mit guten Noten in Mathematik, Technik und den naturwissenschaftlichen Fächern, Realschulabschluss, Abitur

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Meister/in, Techniker/in, Studium

2018:    belegt
2019:    frei