Lichtquellen von Richard Wolf

Als Basiselement in der endoskopischen Bildgebung stehen Lichtquellen in unterschiedlichen Technologien, Leistungsklassen und Ausstattungs-Varianten zur Verfügung.
Mit der Auswahl an LED- und Xenon-Lichtquellen bietet Richard Wolf umfassende Lösungen für die individuellen Anforderungen in den medizinischen Anwendungsgebieten.

Das Produkt-Programm beinhaltet sowohl die einfache, manuelle Plug and Play-Lichtquelle, das High-End-System mit Dialog-Funktion zur vollautomatischen Regelung der Lichtstärke oder spezielle Systeme zur Früherkennung von Tumoren. Ob zur Diagnostischen Auto-Fluoreszenz-Endoskopie (DAFE) von tumorösen Veränderungen im Bronchialbereich oder zur Photodynamische Diagnostik (PDD) bei Blasentumoren.

ENDOLIGHT LED
ENDOLIGHT LED-Lichtquellen bieten viele Vorteile für den Anwender: Das LED-Leuchtmittel hat eine extrem hohe Lebensdauer und muss daher praktisch nie getauscht werden. Der Wirkungsgrad des LED-Leuchtmittels ist hoch, d.h. die Leistungsaufnahme ist gering und es entsteht wenig Wärme im Gerät.

Diese neuen Lichtquellen von Richard Wolf sind nahezu unhörbar. Dies ist ein wichtiger Betrag für verbesserte Arbeitsbedingungen im OP. Außerdem verfügen alle Geräte über einen Blendschutz bei nicht gestecktem Lichtleiter. Die Lichtfarbe der ENDOLIGHT LED-Lichtquellen ist sehr konstant und ähnlich der von Xenon-Licht, also auch für neue, digitale endoskopische Kameras bestens geeignet. Diese LED-Technologie kann heute bereits die höchste Leistungsklasse "300-Watt-Xenon" ersetzen.

ENDOLIGHT Xenon
Lichtstarke 300 Watt-Xenon-Lichtquellen sind besonders leise und verfügen über eine seitliche Klappe zum einfachen Tausch des Xenon-Leuchtmittels. Die hohe Farbtemperatur (tageslichtähnlich, bläulich) von Xenon-Licht ist auch für die neuen, digitalen, endoskopischen Kameras bestens geeignet. ENDOLIGHT Xenon-Lichtquellen verfügen alle über einen Blendschutz bei nicht gestecktem Lichtleiter und diverse zusätzliche Sicherheits-Features.

dialog-Lichtregelung
Einzigartig ist die dialog-Lichtregelung der ENDOLIGHT-Lichtquellen in Verbindung mit einer ENDOCAM Logic HD-Kamera. Die Kamera steuert im dialog-Betrieb vollautomatisch die Lichtmenge der Lichtquelle. Somit erhält der Anwender immer die bestmögliche Bildqualität bei gleichzeitig maximaler Schonung von Patient und Equipment.

Multi-Buchse
Für die Verwendung von Lichtleitern anderer Hersteller bietet Richard Wolf die ENDOLIGHT-Lichtquellen optional mit einer bedienerfreundlichen Multi-Buchse an.

Lichtleiter
Im Visualisierungs-System spielt die Verwendung des richtigen Lichtleiters eine entscheidende Rolle. Eine optimale Licht-Übertragung erfordert eine optimale Adaption von Lichtleiter und Endoskop. Der Lichtleiter muss auf das Endoskop abgestimmt sein.

Neue, flexible Lichtleiter
Neben den Lichtleitern, die im Standard-Verfahren durch verkleben der Lichtfasern hergestellt werden, bestehen einige aus extra langlebigen Hochtemperatur-Varianten. Diese Variante trägt den Namen "fusion", die projektorseitige Einkoppelstelle ist verpresst und zu einer homogenen Glasfläche verschmolzen. Außerdem können diese Lichtleiter höheren Lichtmengen und Temperatur-Belastungen ausgesetzt werden als die Standard-Lichtleiter. Die Lebensdauer ist deutlich verlängert.

Kennzeichnung der Durchmesser
Der Faserbündel-Durchmesser ist an Lichtleiter und Endoskop durch einen Farbring gekennzeichnet. Die neue Kennzeichnung vermeidet Fehler bei der Zusammenstellung der Komponenten - so kann auf einen Blick erkannt werden, ob der Faserbündel-Durchmesser des Lichtleiters zum Endoskop passt oder nicht.

Nicht aufeinander abgestimmte, ungleiche Durchmesser bergen zwei Gefahren:
1. Unzureichende Lichtmenge im Endoskop (Lichtleiter-Durchmesser zu klein)
2. Erhitzung der Koppelstelle am Endoskop (Lichtleiter-Durchmesser zu groß)

Passt der Lichtleiter mechanisch nicht perfekt, verschlechtert sich ebenfalls das Bildergebnis. Ein verschlissener oder unpassender Lichtleiter kann die Gesamthelligkeit des Systems um mehr als 90% verringern!

Für die Anwendungen in der Fluoreszenz-Diagnostik (DAFE, PDD) stehen spezielle Fluid-Lichtleiter zur Verfügung.