Imaging Technologien

Die Kamera ist der Mittelpunkt jeder endoskopischen Ausstattung. Große Mengen an Bilddaten werden blitzschnell verarbeitet.
Je nach Einsatzgebiet können die Anforderungen an ein endoskopisches Kamerasystem sehr unterschiedlich ausfallen:
Meist steht höchste Auflösung und exakte, natürliche Farbwiedergabe an erster Stelle, manchmal aber auch die besonders hohe, zeitliche Bildauflösung einer Highspeed-Kamera. Ein anderes Mal ist eine besondere, kleine Bauform gefordert, oder die räumliche 3D-Darstellung ist besonders wichtig. Bei einer Operation in einem großen, dunklen Situs muss die Endoskopie-Kamera besonders lichtempfindlich sein. Ein niedergelassener Arzt, der nur diagnostisch arbeitet, sucht wiederum eine günstige und universell einsetzbare endoskopische Kamera, die ihn mit einer einfachen Bedienung bei seiner Arbeit unterstützt.

Für all diese unterschiedlichen, endoskopischen Anforderungen bietet Richard Wolf hochwertige Kameras der Produktreihe ENDOCAM. Diese ENDOCAM Technologien umfassen Sensoren in 1-Chip und 3-Chip-Technologie, CCD und CMOS-Sensoren. Große Sensoren, die in einem Kamerakopf eingesetzt werden, aber auch kleinste Sensoren für distale "Chip-on-the-Tip"-Verwendung und die Stereo-3D-Kamera-Technologie in zweifacher Full-HD-Auflösung. Digitale Signal-Verarbeitung und spektrale Bildprozesse wie PDD runden das Richard Wolf Imaging-Produkt-Portfolio ab. Dabei werden selbstverständlich die neuesten HD-Signalstandards, wie 3G-SDI und 1080p, unterstützt.

Als innovativer Hersteller bietet Richard Wolf die komplette Bandbreite an verschiedenen Kamera-Technologien - mit System zum besten Ergebnis.