Flexible Uretero-Renoskopie

Die Uretero-Renoskopie wird zur Diagnostik und vor allem zur Therapie eingesetzt. Durch die Miniaturisierung sowie einer Modifikation der optischen Systeme entwickelten sich die flexiblen Uretero-Renoskope zu effektiven und besonders sicheren Instrumenten bei der Behandlung von Nieren- oder Uretersteinen. Über einen Arbeitskanal können unterschiedliche Hilfsinstrumente zur Fragmentierung (z.B. Laserfasern) und Bergung (z.B. Zangen, Körbchen) von Nierensteinen sowie zur Gewebe-Entnahme (Biopsie-Zangen) eingeführt werden.

Indikationen:

  • Harnleiter- und Nierensteine
  • Strikturen oder Tumore im Harnleiter oder Nierenbecken
  • Abklärung unklarer Harntransportstörungen (z. B. Urolithiasis, Strikturen)



Zwei innovative Neuheiten in diesem Segment bietet Richard Wolf mit den flexiblen Sensor-Uretero-Renoskopen "BOA vision" und "COBRA vision".

BOA vision
Das flexible Einkanal-Sensor URS "BOA vision" gehört zu den Pionieren auf dem Markt der Video URS, da es als derzeit einziges Sensor URS in einer Ureterschleuse > 9,5 Charr. einsetzbar ist.
Die "BOA vision" überzeugt als Allrounder, nicht nur durch einen dünnen Schaft, sondern auch durch die exzellente, detailgetreue Bildqualität, einen 3,6 Charr. Arbeits- und Spülkanal und der Möglichkeit einer 270° Auf- und Abwärts-Deflektion.

COBRA vision

Das flexible Zweikanal-Sensor URS "COBRA vision" beeindruckt mit dem Alleinstellungsmerkmal von zwei Arbeitskanälen, welches ein simultanes Arbeiten mit zwei eingeführten Hilfsinstrumenten ermöglicht und daher OP-Eingriffszeiten deutlich reduziert. Neben einer hervorragenden Bildqualität verfügt dieses Instrument außerdem über einen speziellen Laser-Shifter zur Fixierung und präzisen Positionierung der Laserfaser. Daher eignet es sich hervorragend als "Spezialist" in der Steintherapie.

Beide flexiblen Sensor Uretero-Renoskope beinhalten eine Sensor-Einheit, die mit dem aktuellen Kamera-Controller ENDOCAM Logic HD arbeitet. Die Beleuchtung erfolgt durch die integrierte LED für eine optimale Ausleuchtung des OP-Situs ohne störende Lichtspots.

Neben den Sensor Uretero-Renoskopen stehen selbstverständlich auch flexible Fiber-Uretero-Renoskope sowie starre Fiber-Kompakt-Uretero-Renoskope mit geradem, seitlichem oder seitlich versetztem Einblick zur Verfügung.

Diese Instrumente lassen sich hervorragend in Kombination mit den MegaPluse 30+ Laser-Systemen von Richard Wolf einsetzen.