Flexible Bronchoskopie

Die flexible Bronchoskopie hat in der täglichen Routine gegenüber der starren Bronchoskopie zunehmend an Bedeutung gewonnen. Viele Aufgaben der starren Bronchoskopie können mit flexiblen Instrumenten schneller und für den Patienten schonender (unter Lokalanästhesie) erreicht werden. Sie erlauben die Inspektion tiefer gelegener Abschnitte, sind weniger traumatisierend und können aufgrund des geringeren Personalaufwandes und der reduzierten Vorbereitungszeit kostengünstiger durchgeführt werden.

Anwendungsbereiche:

  • Diagnostik von Atemwegs-Erkrankungen
  • Entnahme von Biopsien
  • Ergänzung der starren Bronchoskopie bei interventionellen Eingriffen
  • Therapeutische Eingriffe
  • Bronchial-Lavage
  • Intubationshilfe mit optischer Sicht
  • Fremdkörper-Entfernung
  • Diagnostik zur Früherkennung der Bronchial-Karzinome

Video-Endoskope und Autofluoreszenz-Endoskopie
Richard Wolf bietet die komplette Bandbreite an flexiblen Fiber- und Video-Bronchoskopen. Diese Video-Bronchoskope ermöglichen eine detail- sowie farbtreue Begutachtung des zu untersuchenden Gewebes.

Speziell für die Krebs-Früherkennung im Bronchial-Bereich wurde das DAFE-Endoskopie-System entwickelt. DAFE (Diagnostische Autofluoreszenz-Endoskopie) ist ein bildgebendes Verfahren zur Frühdiagnostik von tumorösen Veränderungen im Bronchial-Bereich. Dabei wird durch eine spezielle Lichtquelle erzeugtes Blaulicht an das Gewebe herangeführt. Ein sogenannter Blockfilter im Bildpfad blockt das vom Gewebe remittierte blaue Anregungslicht und macht dadurch erst das Autofluoreszenz-Licht des Gewebes sichtbar. Von großem Vorteil bei der Autofluoreszenz-Endoskopie ist, dass - im Gegensatz zur PDD (Photodynamische Diagnose) - zur Erzeugung der Fluoreszenz keine Medikamente verabreicht werden müssen.

Je nach Kundenbedarf  kann zwischen einem Standard-Video-Bronchoskop und zwei Versionen des DAFE Video-Bronchoskopes für die Autofluoreszenz-Diagnostik gewählt werden.