VERTEBRIS stenosis

Die vollendoskopische, interlaminäre Dekompression der lumbalen Spinalkanalstenose

Degenerative Einengungen des lumbalen Spinalkanals mit Kompression neuraler Strukturen entstehen durch knöcherne, diskale, kapsuläre oder ligamentäre Strukturen. Je nach Lokalisation und Ausprägung können sie zu klassischen klinischen Symptomen der unteren Extremitäten führen.
Rückenschmerzen sind eher den sekundären degenerativen Phänomenen, wie z. B. segmentaler Instabilität oder Deformität zuzuschreiben. Eine eindeutige Korrelation zwischen dem bildgebend sichtbaren Ausmaß der Stenose und klinischen Symptomen besteht nicht. Neben Bandscheibenvorfällen sind laterale und zentrale Spinalkanalstenosen die häufigsten Ursachen.