Richard Wolf ist Finalist beim M&K AWARD 2017

Richard Wolf ist Teilnehmer beim Management & Krankenhaus AWARD 2017 und als Finalist nominiert. Gleich zwei Produkte aus zwei Kategorien wurden von der Jury, die sich aus Vertretern vom bvitg, BDIA, DGKH, fbmt und dem Universitätsklinikum Heidelberg zusammensetzt, ausgewählt.

Aus der Kategorie A „Medizin & Technik“ wurde das neue Kamerakonzept von Richard Wolf ENDOCAM Flex HD als Finalist gewählt. Die innovative OP-Integrationslösung core nova wurde aus der Kategorie B „IT & Kommunikation“ nominiert.

Wer wird den M&K AWARD gewinnen?
Die für den M&K AWARD 2017 nominierten Produkte werden in der Oktober-Ausgabe des Magazins Management & Krankenhaus vorgestellt, die am 18. Oktober erschienen ist. Alle Leser und Fach-Interessierte – ob Print oder Online – haben die Möglichkeit zur Stimmabgabe und entscheiden nun, welche der nominierten Finalisten die ersten drei Plätze belegen werden.

Wer ist stimmberechtigt?
Wichtig ist eine vollständige Adresse (Anschrift der Institution und/oder des Unternehmens). Privatpersonen sind nicht stimmberechtigt, die Firmenanschrift ist unbedingt erforderlich. Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen dürfen abstimmen, jedoch nicht für das Produkt des eigenen Unternehmens. Jeder besitzt maximal vier Stimmen – eine Stimme pro Kategorie. Mit der Stimmabgabe nimmt jeder automatisch an der Ziehung des Leserhauptpreises – einer hochwertigen Spiegelreflex-Digitalkamera – teil.

Vom 18. Oktober bis 30. November kann online unter www.PRO-4-PRO.com/mka2017 abgestimmt werden.